Netzwerk Grüne Arbeitswelt

Der Aufbau einer nachhaltigen und klimafreundlichen Wirtschaft ist kein Projekt für Einzelkämpfer/innen. Nur mit vereinten Kräften und zahlreichen grünen Fachleuten lässt sich in Deutschland eine Green Economy etablieren. Um dafür Nachwuchskräfte zu begeistern, informieren einzelne Institutionen, Verbände und Unternehmen Jugendliche bereits heute über Green Jobs. Diese vielfältigen Orientierungsangebote hat UnternehmensGrün e.V. in Kooperation mit der Zeitbild Stiftung und dem Wissenschaftsladen (WILA) Bonn e.V. gebündelt und so den Grundstein für ein bundesweites Netzwerk zur Berufsorientierung für den Klimaschutz gelegt.

Ansatzpunkt des Projekts war es, dass trotz einzelner Initiativen die grünen Berufe bei der Ausbildungs- und Berufswahl der meisten jungen Menschen bisher kaum Berücksichtigung finden. Dadurch fehlen jetzt und in Zukunft entsprechende Fachkräfte. Grund ist jedoch nicht fehlendes Interesse der Jugendlichen, sondern eine unzureichende Vermittlung von Informationen. Zum einen ist das Thema in der institutionellen Berufsorientierung häufig unterrepräsentiert, zum anderen fehlt ein systematischer Überblick zu bereits bestehenden Orientierungsangeboten und Projekten im Rahmen des grünen Arbeitsmarkts.

Netzwerken im Online-Portal

Hier sollte also eine webbasierte Gesamtübersicht Abhilfe schaffen: Auf der Plattform “Grüne Arbeitswelt” werden über den “Angebotskompass” schulische und unternehmensbezogene Orientierungsangebote in Deutschland zusammengetragen, aber auch außerschulische Lernorte und regionale Bildungsangebote verzeichnet. Außerdem steht den Nutzer/innen ein multimediales Infoangebot zur Verfügung. Darüber hinaus werden nach ausgewiesenen Qualitätskriterien Materialien zur Unterrichts- und Seminargestaltung zusammengestellt, die kostenlos zur Verfügung stehen und über ein Online-Tool bewertet werden können.

Um ein möglichst vollständiges Bild deutschlandweiter Orientierungsmöglichkeiten in der grünen Arbeitswelt zu erhalten, sind entsprechende Akteure weiterhin aufgerufen, sich an der ständigen Weiterentwicklung des Online-Portals zu beteiligen. Hierzu gehören einschlägige Fachinstitutionen, Vertreter/innen grüner Pilotvorhaben, schulische und außerschulische Bildungsakteure, aber auch Ausbildungs-, Studien- und Berufsberater/innen sowie Unternehmen und Verbände mit grünen Orientierungsangeboten.

Workshops und Konferenzen 

Durch die Platzierung der unterschiedlichen Angebote werden die bisher eher vereinzelten und zum Teil sehr themenspezifischen Initiativen und Projekte in Deutschland sichtbarer gemacht. Zugleich ist ein bundesweites Netzwerk der Berufsorientierung im Bereich Klimaschutz entstanden, das sich nicht nur virtuell zu einem „Netzwerk Grüne Arbeitswelt“ formiert hat, sondern auch im Rahmen von Workshops und Jahreskonferenzen zusammengekommen ist. Aus diesem Netzwerk heraus können sich neue Kooperationsmöglichkeiten finden, um weitere Projekte anzustoßen und das Themenfeld der grünen Arbeitswelt für eine zukünftige Green Economy weiter auszubauen.

Förderkennzeichen: 03KF0086A

Projektpartner:

logo WILA BonnLogo-ZB-Stiftung3

Projektträger:

PtJ-Logo_CMYK_web

Förderer:

BMUB_NKI_gefoer_Web_300dpi_de_quer-518x174

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!

X