Start-ups bei UnternehmensGrün

Grüne Start-ups

In Deutschland wird grün gegründet. Nach dem Handel sind Gründungen in der Green Economy das größte Gründungsfeld (vgl. Borderstep Gründungsmonitor). UnternehmensGrün als Bundesverband der grünen Wirtschaft bietet jungen Unternehmer_innen eine Plattform zum Austausch, Netzwerken und für die Öffentlichkeitsarbeit.

start-up2

Was macht ein grünes Start-up aus?

Nachhaltigkeit ist das Herzstück der Unternehmensphilosophie. Grüne Gründerinnen und Gründer verbinden die vier Säulen der Nachhaltigkeit (Ökonomie, Ökologie, Soziales, Kultur) – und verändern mit ihren grünen Produkten und / oder Dienstleistungen die Welt. Bei UnternehmensGrün sind Start-ups aus den Bereichen Erneuerbare Energien, E-Mobilität, Social Entrepreneurship, Clean Tech, nachhaltige Kommunikation und Bio-Lebensmittel vertreten.

Wie nachhaltig ist dein Start-up? Finde es mit dem Leitfaden zur Nachhaltigkeistbewertung von Start-ups heraus!

Wie unterstützt UnternehmensGrün grüne Start-ups?

  • UnternehmensGrün bietet mit seinen bundesweit vertretenen Mitgliedsunternehmen eine Plattform zum Netzwerken und Austauschen.
  • Für Start-ups gilt ein reduzierter Mitgliedsbeitrag von 325 EUR pro Jahr. Dafür werden Mitglieder in allen Kanälen der Öffentlichkeitsarbeit berücksichtigt (Newsletter, Social Media).
  • UnternehmensGrün engagiert sich politisch! Unsere Forderungen für den Bereich “Gründungen / Selbstständige” gibt es gebündelt in einem Positionspapier “Selbstständigkeit fördern – Innovationen und Start-ups stärken”.

Die UnternehmensGrün-Mitglieder Grünhof GmbH und Social Impact gGmbH bieten Unterstützung für grüne und soziale Gründungen.

Die unten stehenden Links bieten umfangreiche Informationen für Start-ups:

https://deutschestartups.org/

https://www.startupbootcamp.org/ 

www.gruene-startups.de

[at] ecosummit.net

[at] exist.de/DE/Programm/Exist-Forschungstransfer

[at] green-ventures.com

Innovative Geschäftsmodelle im sozialen oder ökologischen Kontext können sich auf folgende Awards bewerben:

http://yooweedoo.org/ideenwettbewerb

https://start-green.net/aktuelles/nachrichten/grune-inkubatoren-und-acceleratoren-im-uberblick/

https://deutschestartups.org/community/plattformen/green-startups-netzwerk/

https://nextorganic.de/

oder unter

[at] fuer-gruender.de/beratung/gruenderwettbewerb/studie-2018/

[at] win-bw.com/win-charta.html

[at] greenchallenge.info

Politische Forderungen von UnternehmensGrün für mehr grüne Gründungen

  • Förderung und Coaching: Gründungszuschüsse sollen fortgesetzt und erhöht werden und Coaching-Programme, die Grundlagen für eine Selbständigkeit vermitteln, angeboten werden.
  • Social Entrepreneurship/ Gründungszuschuss: Zukünftige Programme zur Gründungsunterstützung sollen auch Gründungen mit gesellschaftlichem und sozialen Nutzen einbeziehen.
  • Diversität: Vorabinformation zum Thema Gründung sollen individuell vermittelt werden, um auch Gruppen zu erreichen, die nicht dem Bild des typischen Gründers entsprechen, z. B. Alleinerziehende, Frauen, Migrant_innen und ältere Mitbürger_innen.

Das vollständige Positionspapier “Selbständigkeit fördern – Innovationen und Start-ups stärken” steht hier zur Verfügung.

Green Start-up Programm der DBU

Innovative Lösungen für Umwelt, Ökologie und Nachhaltigkeit, die mit dem Schwerpunkt Digitalisierung verbunden werden haben jetzt die Möglichkeit, sich für eine Sonderförderung durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) zu ...

weiterlesen

kein weiterer Eintrag

Laden

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!