Klimaschutz

„Landwirtschaft – ein Schlüsselthema für Klima, Gerechtigkeit und Umwelt“

Tagung UnternehmensGrün am 21.10.16 / Essen und Trinken ist politisch! Die Ökobilanz der heute praktizierten Landwirtschaft ist ein Desaster, der Umschwung Richtung Nachhaltigkeit ist nur in Ansätzen vorhanden. Die Jahrestagung von UnternehmensGrün sucht Ansätze für den politischen Wandel. Von Marcus Franken. Man kann es ein Schlüsselerlebnis ...

weiterlesen

Unternehmenserklärung für einen ambitionierten Klimaschutzplan 2050 veröffentlicht

UnternehmensGrün, der Bundesverband der grünen Wirtschaft, beteiligt sich an der heute veröffentlichten Unternehmenserklärung zum Entwurf des Klimaschutzplans 2050. Damit setzt UnternehmensGrün ein starkes Signal für einen ambitionierten und konkreten Klimaschutzplan, der ausreichend Planungssicherheit für die Unternehmen bietet und mit den Zielen des Paris-Abkommens im ...

weiterlesen

UnternehmensGrün-Vorstand: Stellungnahme zum brandenburgischen Gesetzentwurf für die Vergabe von öffentlichen Aufträgen

Am 06.07.2016 war UnternehmensGrün-Vorstand und Rechtsanwalt Klaus Stähle als Sachverständiger zur Anhörung zum Gesetzentwurf der Landesregierung „Brandenburgisches Gesetz über Mindestanforderungen für die Vergabe von öffentlichen Aufträgen (Brandenburgisches Vergabegesetz – BbGVergB)“ geladen. Er kritisierte, dass in den vorgeschlagenen Vergabekriterien das Thema „Nachhaltigkeit“ nur im weitesten ...

weiterlesen

Neue Energie für NRW: LEE-Unternehmertag

„Das EEG darf nicht kaputt reformiert werden!“, forderte Katharina Reuter für den Bundesverband der grünen Wirtschaft im Rahmen des LEE-Unternehmertags in Duisburg (LEE – Landesverband Erneuerbare Energien NRW). Unter dem Motto „Neue Energie für die Wirtschaft in NRW“ diskutierten Vertreter_innen aus Wirtschaft und Verbänden ...

weiterlesen

Kommentar zum EEG: Ausweitung der Befreiungen, obwohl Industrieausnahmen eingeschränkt werden sollten

Berlin, 8.6.2016: Das Bundeskabinett hat heute vereinbart, eine Regelung zu finden, nach der stromkostenintensive Unternehmen zukünftig maximal 20 % der EEG-Umlage zahlen müssen. Die Befreiungen werden dadurch ausgeweitet. Im Koalitionsvertrag steht, dass die Begünstigung an die Umsetzung von wirtschaftlich und technisch sinnvollen Energieeffizienzmaßnahmen geknüpft werden ...

weiterlesen

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!

X