EU

Grüne Unternehmen drängen EU Green Deal mit starken Preisanreizen einzuführen

Grüne Unternehmen – darunter etwa 2.900 KMU und 100 Großunternehmen – fordern die EU auf, den Green Deal mit einem Aktionsplan für eine Kreislaufwirtschaft zu verabschieden, um kohlenstoffarme-Produkte und Dienstleistungen zu fördern. Der kürzlich erschienene Bericht der Europäischen Umweltagentur bescheinigt der europäischen Umweltpolitik schlechte Noten. ...

weiterlesen

EU-Handelspolitik: Nachhaltigkeit muss in den Kern von Handelsabkommen hinein

„Nachhaltigkeit muss in den Kern von Handelsabkommen rein - ein bloßes Anhängsel reicht nicht“ forderte UnternehmensGrün-Geschäftsführerin Katharina Reuter im Rahmen des 18. Zivilgesellschaftlichen Außenwirtschaftsforums. Unter dem Titel „Wird die EU-Handelspolitik jetzt nachhaltiger?“ hatten das Forum Umwelt und Entwicklung, der DGB, Brot für die Welt, ...

weiterlesen

„Circularity Check“ entwickelt – der Online-Check für die Kreislaufwirtschaft kommt

Brüssel, 30.01.2018: Wie zirkulär sind die Produkte und Dienstleistungen, die Unternehmen auf den Markt bringen? Ecopreneur.eu, der europäische Dachverband der nachhaltigen Wirtschaftsverbände, wird im Frühjahr einen kostenfreien und benutzerfreundlichen Online-Check für Unternehmen der Kreislaufwirtschaft anbieten. Der „Circularity Check“ wird in Kooperation mit CSR Niederlande/ ...

weiterlesen

Auswirkungen von Ecodesignvorgaben auf die Kreislaufwirtschaft im Globalen Süden

Welche Auswirkungen haben europäische Ecodesign-Vorgaben auf die Kreislaufwirtschaft in Niedriglohnländern? Mit dieser Frage beschäftigt sich ein Bericht der britischen Tearfund-Organisation, der von Green Alliance – einem Partner von UnternehmensGrün im ACES-Projekt (Alliance of Circular Economy Solutions) – verfasst wurde. In Niedriglohn-Ländern, so die Aussage der ...

weiterlesen

Umweltfußabdruck für Lebensmittel muss auf Leistungen der Bio Branche aufbauen

Berlin, 20. Juni 2017. Bis spätestens 2020 sollen europaweit einheitliche Kennzeichnungen Auskunft über die Umweltverträglichkeit von Lebensmitteln geben. UnternehmensGrün, der Bundesverband der grünen Wirtschaft, und die Assoziation ökologische Lebensmittelhersteller (AöL) begrüßen einerseits die Pläne der Europäischen Kommission, sehen jedoch andererseits noch erheblichen Verbesserungsbedarf: „Wichtige ...

weiterlesen

Eurodistrikt: Deutsch-französisches Netzwerkprojekt gestartet

Straßburg, Paris, Berlin (11.4.2017): Vertreter_innen der grünen Wirtschaft in Deutschland und Frankreich vereinbaren grenzübergreifende Kooperation. In einem ersten Netzwerkprojekt werden sich künftig nachhaltige Unternehmen aus der Region Oberrhein austauschen. Der französische Unternehmerverband Entreprendre Vert und UnternehmensGrün e.V., der deutsche Bundesverband der grünen Wirtschaft, haben ein ...

weiterlesen

BIOFACH-KONGRESS: Politische Strategien für die Wirtschaftswende

Unter dem Titel „Öko, nachhaltig, gemeinwohlorientiert – welche Rahmenbedingungen wollen wir?“ luden Bioland und UnternehmensGrün zur Diskussion im Kongressprogramm der BIOFACH 2017. Beide forderten über die Agrarpolitik hinaus einen wirtschaftspolitischen Rahmen für ökologisch wirtschaftende Betriebe, der gemeinwohlorientiertes Handeln belohnt. Hanna Gersmann, Chefredakteurin der zeozwei, moderierte ...

weiterlesen

Zivilgesellschaft aus Europa und Kanada fordert: CETA muss abgelehnt werden!

Gemeinsam mit über 450 europäischen und kanadischen zivilgesellschaftlichen Organisationen hat UnternehmensGrün einen offenen Brief an die alle Abgeordneten des europäischen Parlamentes unterzeichnet. November 2016 Wir, die hier unterzeichnenden zivilgesellschaftlichen Organisationen aus Kanada und Europa, sind alarmiert über das Comprehensive Economic and Trade Agreement CETA zwischen der ...

weiterlesen

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!

X