Liebe Unternehmerinnen und Unternehmer, liebe Wirtschaftswende-Interessierte!

UnternehmensGrün Berlin-Brandenburg, Gemeinwohlökonomie Berlin und taz, die Tageszeitung schaffen einen gemeinsamen Ort für die Fragen einer nachhaltigen, ethischen, gemeinwohlorientierten Wirtschaft.

Unter der Überschrift

Berliner Unternehmensgespräche
Umwelt. Ethik. Gemeinwohl.

diskutieren wir im Rahmen von ca. fünf Veranstaltungen jährlich wichtige Fragen einer ethisch-ökologischen Unternehmensführung und Wirtschaftspolitik.

Erstes Gesprächsthema:

TTIP – und der Protest von Unternehmen

20.4.2016

ab 18 Uhr

Ort: taz Café, Rudi-Dutschke-Str. 23, 10969 Berlin

Fragen für den Abend sind unter anderem, ob TTIP Umwelt, Ethik und Gemeinwohl gefährdet und wenn ja, in welchen Bereichen. Wirtschaftsakteure berichten, warum sich Unternehmen gegen TTIP engagieren. Gemeinsam diskutieren wir mit Ihnen alternative Freihandelsvisionen, die einen fairen Handel sicherstellen würden.

Mit:

  • Guido Körber (Unternehmer aus Brandenburg, Initiative „KMU gegen TTIP“)
  • Dr. Hans-Jürgen Völz (Leiter Abteilung Politik und Volkswirtschaft, BVMW Bundesverband mittelständische Wirtschaft)
  • Felix Neugart, DIHK Deutscher Industrie- und Handelskammertag (tbc)
  • Dr. Katharina Reuter (UnternehmensGrün)
  • Katrin Gassert, Teekampagne (tbc)

Ausklang ab 20 Uhr: Damit genug Zeit und Raum für den persönlichen Austausch und Netzwerken ist, reservieren wir im Anschluss im „Sale e tabacchi“ (Restaurant direkt neben dem taz Café) genug Plätze. Gemeinsame Projekte oder Kooperationen, die durch diese Abende mit entstehen, sind die die wirklichen Erfolge eines nachhaltigen Unternehmensnetzwerkes.

Anmeldung erbeten bis Freitag, 15.4.2016:
Bitte melden Sie sich – und gerne auch interessierte Geschäftspartner – für den Abend an.

Kontakt: Stefanie Herzog, UnternehmensGrün (herzog@unternehmensgruen.de)

Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!

Einladung als PDF