Bereits seit 10 Jahren unterstützt UnternehmensGrün-Mitglied On Purpose in London, Paris und Berlin gesellschaftlich engagierte Organisationen über das 12-monatige Associate-Programm mit erfahrenen und motivierten High Potentials, v.a. aus der freien Wirtschaft kommend. Die Partnerorganisationen bieten hierbei spannende Projektarbeit im sozial-ökologischen Bereich und On Purpose ein fundiertes Weiterbildungs- und Entwicklungsprogramm bestehend aus Training, Coaching und Mentoring. Auch die Geschäftsstelle von UnternehmensGrün arbeitet seit Kurzem erfolgreich mit On Purpose zusammen.

Aktuell können sich Organisationen aus den Regionen Berlin/Brandenburg-Hamburg-Leipzig eine Unterstützung über die erfahrenen On Purpose Associates sichern. Mehr Infos? Einfach eine Mail schreiben an Frederic Simon: frederic[at]onpurpose.org

Seit Oktober 2019 unterstützt Associate Fabian Bernnat die Geschäftsstelle und ist bis März 2020 bei UnternehmensGrün im Bereich political lobbying tätig. Im Interview berichtet er über das Programm von On Purpose und seine Aufgaben.

Du nimmst am On Purpose-Programm teil – was genau ist das? Was beinhaltet das Programm?

Fabian: On Purpose ist ein einjähriges Programm, dass Menschen darauf vorbereitet und unterstützt, eine sinnstiftende Arbeit zu finden. Voraussetzung ist u.a., dass man bereits einige Jahre Berufserfahrung gesammelt hat. Das Programm besteht einerseits aus zwei Festanstellungen à sechs Monate bei Partnern von On Purpose. Andererseits gehören wöchentliche Trainings in der Gruppe, mit der man das Programm beginnt, sowie Mentoring und Coaching dazu.

Wieso hast du dich bei On Purpose beworben? Was hast du vorher gemacht?

Fabian: Vor On Purpose habe ich in einer Beratungsfirma für politische Kommunikation gearbeitet. Dort habe ich mit der Zeit festgestellt, dass mir die Identifikation mit der Tätigkeit fehlt, weshalb ich letztlich einen neuen Weg eingeschlagen habe. Ich habe mich bei On Purpose beworben, weil mir das Programm den Weg zu einer beruflichen Tätigkeit ebnet, die mich in der Sache überzeugt – und mit der ich mich wirklich identifiziere. Denn künftig möchte ich meine Zeit und meine Fähigkeiten sinnstiftend einbringen!

Wie waren deine ersten Wochen bei UnternehmensGrün? Welche Aufgaben übernimmst du?

Fabian: Ich arbeite hauptsächlich für die Initiative EntrepreneursForFuture, die von UnternehmensGrün gemeinsam mit anderen Verbänden ins Leben gerufen wurde. Basierend auf einer eigenen Stellungnahme mit acht Forderungen setzt sich EntrepreneursForFuture für mehr Klimaschutz ein und unterstützt als unternehmerische Stimme die FridaysForFuture-Bewegung. U.a. habe ich zum globalen Klimastreik am 29. November 2019 eine Kundgebung am Bundestag organisiert, die “climate office hour”! Als Nächstes planen wird den Austausch mit politischen Entscheidungsträger_innen und die Vernetzung der Unternehmen voranzubringen. Die Entwicklungen der Initiative mitzugestalten und damit auch so nahe an der aktuellen klimapolitischen Debatte zu sein, empfinde ich als spannend und intensiv. Darüber hinaus bin ich in andere Projekte von UnternehmensGrün involviert und war bspw. an der Durchführung der Jahrestagung des Verbands im November 2019 zum Thema nachhaltige Finanzen beteiligt. Meine Aufgaben und die Arbeit im Team machen richtig Spaß!

6 Monate sind ja sehr kurz – konntest du dich schnell einarbeiten?

Fabian: Das stimmt und bisher ist die Zeit auch wie im Flug vergangen. Ich glaube aber, dass ich mich ganz gut eingefunden habe hier bei UnternehmensGrün. Deshalb ist es auch irgendwie komisch daran zu denken, dass nach März für mich schon wieder Schluss ist und es weitergeht zu meiner zweiten Arbeitsstation im Rahmen des Programms. Aber dort wartet bestimmt auch eine spannende Zeit auf mich. Es ist eben – im positiven Sinn – kein gewöhnliches Jahr, wenn man sich für On Purpose entscheidet!

Auch wenn du erst kurz dabei bist: Würdest du dich nochmal bewerben?

Fabian: Auf jeden Fall. On Purpose fühlt sich für mich nach der Veränderung an, die ich für meine berufliche und auch persönliche Entwicklung gesucht habe. Durch die tollen Erfahrungen im Programm und bei UnternehmensGrün habe ich schon einige wertvolle Impulse und Denkanstöße erhalten und ich freue mich auf das was noch kommt.