Der Gewinner steht fest: Spoontainable erhält den diesjährigen WIWIN AWARD und damit ein garantiertes Investment in Höhe von 500.000 Euro. Den zweiten Platz, dotiert mit einem garantierten Crowdinvesting von 200.000 Euro, machte UnternehmensGrün-Mitglied Node.energy.

Die Entscheidung fiel der 11-köpfigen Fachjury sichtbar schwer. Neben den beiden Preisgewinnern komplettierten Greencity Solutions, Perto und Tip me den Kreis der fünf Finalisten. Auch sie präsentierten vor den mehr als 250 Zuschauer_innen im Säälchen Berlin mit ihren Geschäftsmodellen vielversprechende Beiträge zu mehr Nachhaltigkeit.

UnternehmensGrün-Vorstand und Jurymitglied Axel Kaiser: „Erneut wurden viele interessante Projekte vorgestellt. Bei dieser beachtlichen Gewinnsumme ist man sich seiner Verantwortung als Jurymitglied gleich noch stärker bewusst.“ Den Ausschlag gab letztlich das Potential für die langfristige Wirkung. Spoontainable entwickelte den ersten essbaren Eislöffel.

Im Vorfeld der Verleihung fand der WIWIN Green Finance Summit statt. Mit diesem Format beabsichtigen WIWIN und der Bundesverband Deutsche Startups e.V. eine neue hochkarätige Plattform für das Thema nachhaltige Investments zu schaffen.

Das Programm sah Vorträge von Branchenexpert_innen (u.a. Raphael Fellmer, Gründer von UnternehmensGrün-Mitglied SirPlus) sowie Pitches nachhaltiger Startups vor. UnternehmensGrün unterstütze die Veranstaltung als Netzwerkpartner.