Die Umweltprofis von morgen sind in eine neue Runde gestartet! Über ein Schuljahr hinweg werden die Schüler_innen zusammen mit ihren Kooperationsunternehmen eigene Projektideen entwickeln und umsetzen.

In diesem Jahr beschäftigen sich die Schüler_innen beispielsweise bei UnternehmensGrün-Mitglied KlimAktiv mit dem Thema Feinstaub. Ihre Projektidee ist es, ein Feinstaubmessgerät herzustellen und an ihrer Schule Messungen durchzuführen, die sie anschließend auswerten werden.

In Zusammenarbeit mit dem Wizemann.Space (ebenfalls Mitglied bei UnternehmensGrün) werden Schüler_innen unter dem Projektnamen „Impact Bee“ Bienenkästen bauen und auf dem Unternehmensgelände aufstellen. Damit soll der Bienenbestand geschützt und das Ökosystem gestärkt werden.

Die Juniorenfirma „SunshineCity“ bei der Energieagentur Ravensburg wird sich zum einen auf die Vermarktung von Balkon PV Anlagen konzentrieren, die künftig für Verbraucher an Balkonen angebracht werden können. Sie verfolgen damit die Vision einer Stadt, die ihre Energie hauptsächlich über die Sonne gewinnt. Zum anderen wollen die Schüler_innen Informationen für Jugendliche zu Einsparmöglichkeiten im Bereich Energie verbessern.

Das Projekt läuft seit 2008 und wird seit 2010 in Kooperation mit dem Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg fortgeführt. Insgesamt nehmen in diesem Jahr knapp 90 Schülerinnen und Schüler aus fünf Schulen sowie 17 Kooperationsunternehmen an dem Projekt teil. Weitere Informationen zum Projekt Umweltprofis von morgen, alle Projektideen des aktuellen Jahrgangs und kooperierende Unternehmen finden Sie hier.