Berlin, 06.05.2019. Auch 2019 können sich nachhaltig wirtschaftende Schülerfirmen wieder für den StartGreen@School Award bewerben. Der bundesweite Wettbewerb bietet neben Geldpreisen auch die Möglichkeit, die eigene Schülerfirma im November auf der großen Bühne in Berlin zu präsentieren. Nachhaltige Schülerfirmen aller Schulformen sind eingeladen, sich zwischen dem 1. Mai und dem 26. August online zu bewerben.

Mit dem StartGreen@School Award werden Schülerfirmen ausgezeichnet, die vorbildlich ökologisch und sozial wirtschaften. 2018 konnten drei Schülerfirmen sowohl die Jury als auch die Öffentlichkeit im Public Voting überzeugen: die Fair-Plant-Gruppe, Schmids Druck Studio und SPEED. Sie setzen sich für fair gehandelte Waren an ihrer Schule, für nachhaltigen Textildruck und für ökologische Mobilitätskonzepte wie Pedelecs ein. „Wir haben uns über ein sehr vielfältiges Bewerberfeld gefreut und waren durchweg begeistert von dem professionellen Auftreten und dem sehr hohen Engagement der Teams. Wir sind schon sehr gespannt auf die diesjährigen Bewerbungen“, sagt Alexander Schabel vom Projektpartner Borderstep Institut.

Den Gewinnerinnen und Gewinnern winken in diesem Jahr Geld- und Sachpreise in Höhe von 5.000 Euro. Die Online-Bewerbung ist für Schülerfirmen aller Schulformen aus ganz Deutschland möglich. Im November findet die feierliche Preisverleihung in Berlin statt. Weitere Informationen zum Bewerbungsprozess, den Preisen und den Bewertungskriterien unter: https://start-green.net/school/award/

Weitere Angebote für Schulen:

Neben dem Wettbewerb bietet das Projekt StartGreen@School weitere kostenlose Angebote für Schulen – für Schülerinnen und Schüler, die eine Schülerfirma gründen möchten, für bereits bestehende Schülerfirmen sowie für pädagogische Fach- und Lehrkräfte. „Die schulische Gründungsausbildung gehört zu den größten Schwachpunkten des Gründungsstandortes Deutschland“, erklärt Franziska Keich, Projektleiterin beim Verbundkoordinator UnternehmensGrün. „Wir wollen mit StartGreen@School mehr unternehmerische Bildungskultur in den Schulbereich integrieren – fest verbunden mit Nachhaltigkeit!“ Interessierte Schulen können sich laufend für die Angebote anmelden.

 Über StartGreen@School:

StartGreen@School fördert eine nachhaltige Gründungskultur an Schulen. Zu den Projektpartnern gehören UnternehmensGrün e.V., das Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit gGmbH, Institut Futur der FU Berlin und BildungsCent e.V. StartGreen@School wird im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) aus Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und nukleare Sicherheit gefördert.

Pressekontakt

Alexander Schabel

Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit gGmbH

Tel.: +49(0)30 306 45 1004

Email: schabel@borderstep.de


Bild Copyright: Rolf Schulten