Die dritten Münchener Unternehmensgespräche unter der großen Überschrift „SDGs praxisnah umsetzen“ thematisierten die Rolle von Mitarbeitenden in der Umsetzung der unternehmerischen Nachhaltigkeit. Carola von Peinen, Vorständin bei UnternehmensGrün und Geschäftsführerin von Talents4Good, moderierte den Abend am 13.03.2019 im Smartvillage München.

Im ersten Impuls des Abends stellte Andrea Klepsch, Gründerin und Geschäftsführerin von modem conclusa, den Schlüssel für die Motivation von Engagement dar: „Ein wichtiger Aspekt, um Andere für ein nachhaltiges Leben und Wirtschaften zu begeistern, ist gemeinsam, kreativ und abenteuerlustig an die Sache heranzugehen.“ So hat beispielsweise die Klimaaktivistin Greta Thunberg ganz ohne Macht und Position die weltweite Bewegung #FridaysForFuture initiiert. Dabei sei es wichtig den ersten Schritt zu gehen, da jede Aktion einen Unterschied macht. Die SGDs als globale Ziele zeigen „Wir sind nicht allein“. Darüber hinaus würden auch immer mehr Unternehmen Ziele für die Mitarbeitenden im Bereich der Nachhaltigkeit setzen, so Klepsch.

Daniel Zeder, Personalreferent und stellvertretender Leiter der Sparda Bank München, sprach in seinem Impuls über das Engagement und das Selbstverständnis der Genossenschaftsbank, die nicht nur die größte Genossenschaftsbank in Bayern ist, sondern auch die erste gemeinwohlzertifizierte Bank. Für die Erstellung der jährlichen Gemeinwohlbilanz gebe es eine eigene Vollzeitstelle. Für die Mitarbeiter_innen zeigen sich Berührungspunkte mit dem Thema Gemeinwohl vor allem in konkreten Arbeitsanweisungen, attraktiven Sozialleistungen, Workshops und Schulungen, die wiederum ein nachhaltiges Verhalten aller im Unternehmen fördern. Im Mittelpunkt stünden die guten und gelingenden Beziehungen.

In der anschließenden Diskussion wurde nochmals deutlich, dass die gesetzlichen Rahmenbedingungen vielfach kein nachhaltiges Wirtschaften fördern. Diese Ungerechtigkeiten müssen aus dem Weg geräumt werden, um flächendeckend ein nachhaltiges Wirtschaften zu ermöglichen, so Klepsch. Sinnstiftende Arbeit sei allerdings ein großer Faktor in der Mitarbeitersuche und wirke sich positiv in der Suche nach Fachkräften aus – auch in Zeiten des Fachkräftemangels.
Das nächste Münchner Unternehmensgespräch #4 – SDGs praxisnah umsetzen findet am 7. Mai 2019 zum Thema Zielkonflikte der Nachhaltigkeit statt.