Datum: 22.1.2019 / 16:30 – 20:30 Uhr

Ort: GLS Bank Berlin, Schumannstraße 10, 10117 Berlin

Ich wirtschafte doch schon grün – reicht das nicht? Warum denn jetzt auch noch über das Thema nachhaltiges Banking oder nachhaltige betriebliche Altersvorsorge nachdenken? Und wer sagt mir eigentlich, dass die Angebote wirklich nachhaltig sind?

Die UnternehmensGrün-Mitglieder Hannoversche Kassen, Verka Pensionskasse und GLS Bank bringen Licht ins Dunkel und beleuchten spannende Themen, u.a.: Die Bedeutung von Sustainable Finance, EU-Initiativen – hier tut sich was, Blick hinter die Kulissen: wie funktioniert nachhaltige Finanzanlage in der Praxis, was sind hellgrüne, was dunkelgrüne Anlagen, welche Zielkonflikte gibt es? Die Veranstaltung ist ein Angebot an Unternehmen, den Expertinnen und Experten auf den Zahn zu fühlen, verbunden mit der konkreten Frage: Wie kann ich als nachhaltiges Unternehmen auch bei der betrieblichen Altersvorsorge Nachhaltigkeit mitdenken?

Programm

Einlass und Registrierung: 16:30 Uhr

16:50 Uhr Begrüßung

(Werner Landwehr, GLS Bank und Dr. Katharina Reuter, UnternehmensGrün)

17:10 Uhr Nachhaltigkeit und Klimaschutz in der institutionellen Kapitalanlage

(Ewald Stephan, Vorstand Verka Pensionskasse)

17:35 Uhr Aktuelle Trends und Rahmenbedingungen in der nachhaltigen Kapitalanlage

(Silke Stremlau, Vorstand Hannoversche Kassen)

18:00 Uhr Impulse

  • Entwicklung des Marktes für Nachhaltige Bankdienstleistungen (Werner Landwehr, GLS Bank)
  • Nachhaltige bAV – das unbekannte Wesen (Martin Kummer, Verka Pensionskasse)

Gemeinsame Diskussion

18:50 Uhr Schlusswort/ Ausblick

19:00 – 20:30 Uhr Netzwerken & Austausch


Anmeldung: gersen@unternehmensgruen.de


Eine gemeinsame Veranstaltung von den Hannoverschen Kassen, Verka und UnternehmensGrün. Mit freundlicher Unterstützung der GLS Bank.