In diesem Jahr wird der Next Economy Award (NEA) bereits zum 3. Mal verliehen. Die Preisverleihung findet am 7. Dezember 2017 in Düsseldorf statt. Der NEA prämiert Startups, die auf Nachhaltigkeit und die Green Economy setzen. Er soll Gründer_innen Rückenwind verschaffen und Startups fördern, deren innovative Geschäftsmodelle soziale und ökologische Verbesserungen anstreben.

Der Award wird im Rahmen des Deutschen Nachhaltigkeitspreises verliehen. In diesem Jahr wird der Next Economy Award in den Kategorien „Change“, „Digitality“, „People“ und „Technology“ verliehen. In jeder Kategorie wurden drei Unternehmen nominiert.

Die Nominierten:

Kategorie „Change“

  • Goldeimer gGmbH; Goldeimer haben ein nachhaltiges Sanitärsystem in Form von Komposttoiletten entwickeln und verkaufen das erste soziale Klopapier (100% Recycling) Deutschlands
  • Über den Tellerrand kochen GmbH; Mit dem Kochen, als Medium des kulturellen Austausches, sollen die Themen Flucht und Integration bei Über den Tellerrand kochen aus einer neuen, positiven Perspektive beleuchtet werden
  • wijld GmbH; wijld fertigen T­-Shirts aus Holz und kombinieren Style, Nachhaltigkeit sowie eine lokale Produktion innerhalb der EU

Kategorie „Digitality“

  • CleverShuttle; CleverShuttle ist ein innovativer, umweltfreundlicher und günstiger RideSharing-­Fahrdienst
  • Deutsches Institut für Telemedizin und Gesundheitsförderung (DITG); Das DITG hat eine digitale End-­to-­End­-Lösung entwickelt, die die telemedizinische Versorgung und ein digitales Patientenmanagement für Menschen mit chronischen Erkrankungen ermöglicht
  • Lumenaza GmbH; Lumenaza ist der Softwareanbieter für die neue, dezentrale und digitalisierte Energiewelt

Kategorie „People“

  • gemeinnützige CLIMB GmbH; Die gemeinnützige CLIMB GmbH ist ein Sozialunternehmen mit Sitz in Hamburg, das climb-Lernferien veranstaltet
  • EinDollarBrille e.V.; Die EinDollarBrille ist eine Komplettlösung zur augenoptischen Grundversorgung bedürftiger Menschen in Entwicklungsländern
  • LambdaQoppa Enterprise GmbH; Mit JobKraftwerk bietet das Social Startup LQ Enterprise GmbH eine regionalisierte, digitale Plattform zur komplementären Unterstützung der Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten und Migranten für die öffentliche Verwaltung an

Kategorie „Technology“

  • Enerthing GmbH; Die Solarfolie von Enerthing kann viele IoT Kleingeräte von Batterien oder Kabeln befreien
  • INERATEC GmbH; INERATEC befasst sich mit der Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb von kompakten Containeranlagen sowie chemischer Gesamtprozesse für anspruchsvolle chemische Reaktionen
  • Keyou GmbH; Mit KEYOU zeigt erstmals ein Unternehmen, dass für den Bedarf im Nutzfahrzeugmarkt konventionelle Dieselmotoren zu emissionsfreien H2­-Motoren transformiert werden können ­ohne großen Änderungsaufwand des Basismotors

Weitere Informationen zu den Nominierten unter: https://www.nexteconomyaward.de/wettbewerb/nominierte-2017