Newsletter

November 2018

---

Liebe Leserinnen und Leser,

„wir schaffen das“ – das beweisen u.a. die vielen Unternehmen, die seit einigen Jahren Geflüchtete beschäftigen und die tagtäglich sehen, wie Integration gelingt. Dennoch droht aufgrund von ungeklärtem Aufenthaltsstatus oft der Entzug der Arbeitserlaubnis. Einer unserer Gründer, Gottfried Härle, Brauer aus dem Allgäu, hat daher gemeinsam mit Antje von Dewitz (VAUDE) eine bemerkenswerte Initiative gestartet: Die „Unternehmer-Initiative Bleiberecht durch Arbeit“. Schon mehr als 120 Unternehmen haben sich der Initiative angeschlossen, denn nicht nur die Geflüchteten in Anstellung oder Ausbildung, sondern auch die Unternehmen selbst brauchen mehr Sicherheit und Planungsperspektive für diese Integrationsaufgabe. Insgesamt beschäftigen die Unternehmen und Handwerker, die sich in der Initiative zusammengeschlossen haben, mehr als 2.000 Geflüchtete.

Auf einer Pressekonferenz vergangenen Freitag informierten die Unternehmen über ihre Forderungen für ein neues Einwanderungsgesetz und für die Umsetzung des Eckpunktepapiers der Bundesregierung zur Schaffung eines Bleiberechts für integrierte und erwerbstätige Geflüchtete: https://www.unternehmer-initiative.com/forderungen/

Weitere Themen lesen Sie in unserem November-Newsletter, u.a. unsere Forderungen zur Mobilitätswende und über den Circular Economy Check, eine interessante Lektüre wünscht Ihnen

Anne Freese aus der UnternehmensGrün-Geschäftsstelle

 

P.S.: Treffen Sie uns in Frankfurt (26.11., UnternehmensGrün-Stammtisch, Social Impact Lab, Anmeldung: gersen[@]unternehmensgruen.de) oder in Berlin (28.11., Kooperation im Zeichen der SDGs, Hotel Rossi). Exklusiv für UnternehmensGrün-Mitglieder: 22.01.2019, „Nachhaltigkeit in der Finanzanlage“, Ort: GLS Bank, Berlin

 

 

---

Politik

---

Positionspapier: 5-Punkte-Plan für nachhaltige Mobilität

Im Rahmen der Jahrestagung „So geht Mobilitätswende“ stellte UnternehmensGrün das passende Positionspapier vor. Denn schon heute haben die Unternehmen einen großen Hebel für eine nachhaltigere Mobilität – hier braucht es aber die entsprechenden politischen Rahmenbedingungen. Lesen Sie hier den 5-Punkte-Plan: „U-Turn starten: Mobilitätswende in den Unternehmen jetzt“.

---

Energiesammelgesetz: NATURSTROM AG kritisiert Reduzierung des Mieterstromzuschlags

UnternehmensGrün-Mitglied NATURSTROM AG kritisiert den Gesetzesentwurf für das sogenannte Energiesammelgesetz. Er enthalte Bestimmungen, die zu einer Reduzierung des Mieterstromzuschlags um bis zu 60 Prozent führen. Dass die Mieterstromförderung unter diesen Bedingungen noch den gewünschten Erfolg erzielen könnte, hält NATURSTROM für ausgeschlossen. Der Öko-Energieversorger mahnt daher Korrekturen an. Lesen Sie hier den vollständigen Beitrag.

---

Start-ups

---

Idealism is not enough: Zukunft Transatlantika

Nordamerikanische und europäische Start-ups traf sich am 31. Oktober unter dem Motto „Entrepreneure für grüne Innovationen“ in der Heinrich-Böll Stiftung.  Dr. Katharina Reuter stellte in ihrer Impulsrede die Forderungen des Positionspapiers „Selbstständigkeit fördern – Innovation & Start-ups stärken“ vor. Der Fokus der anwesenden Start-ups lag auf den Bereichen Mobilität, Energie und Lebensmittel. Als Gewinner des ausgerufenen Start-up Contests ging ComposTech hervor. Das dänische Startup hat einen Food Recycler entwickelt, der Lebensmittelabfälle in organischen Dünger umwandelt.

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht

---

Neues aus dem Vorstand

---

Bleiberecht durch Arbeit: Forderungen der Unternehmer-Initiative vorgestellt

Gottfried Härle (Brauerei Clemens Härle und Vorstand UnternehmensGrün) hat gemeinsam mit Antje von Dewitz (Geschäftsführerin VAUDE und UnternehmensGrün-Mitglied), die Unternehmer-Initiative „Bleiberecht durch Arbeit“ gegründet. Die Initiative fordert ein Einwanderungsgesetz, das neben hochqualifizierten Fachkräften auch den Bedarf an anzulernenden und auszubildenden Arbeitskräften berücksichtigt – für eine Bleibeperspektive für Geflüchtete mit festem Arbeitsplatz und für eine Planungssicherheit für Arbeitgeber.

>> Homepage der Initiative

>> Online-Petition für das Bleiberecht

---

Aus unseren Projekten

---

Webinar: Storytelling für die grüne Arbeitswelt

Das „Netzwerk Grüne Arbeitswelt“ veranstaltet am 4. Dezember von 16 bis 17 Uhr ein Webinar für Lehrkräfte und Multiplikator_innen der Berufsorientierung zum Thema „Wie können Berufe in der grünen Arbeitswelt spannend erzählt werden?“.  Es geht um das „Erzählen als Methode“, mit der emotional und authentisch für grüne berufliche Tätigkeiten geworben werden kann. Anmeldung an: hildegard.boisseree[@]wilabonn.de (begrenzte Teilnehmerzahl).

4. Dezember 2018 | 16.00 – 17.00 Uhr | Online Webinar

---

Schule meets Wirtschaft: StartGreen@School zu Gast bei Bridge & Tunnel

In einer neuen Videoreihe von StartGreen@School besuchen Schüler_innen regelmäßig Unternehmen für einen praxisnahen Einblick. In der ersten Folge machten sich die Schüler_innen der Schülerfirma „Young and Fair“ aus Uetersen auf den Weg zum Hamburger Start-up Bridge & Tunnel. Gründerin Constanze Klotz tauschte sich mit den Jugendlichen über den Gründungsprozess und die Herausforderungen nachhaltigen Wirtschaftens aus. Das Ergebnis ist hier zu sehen.

---

#howtocooperate: Matching-Marktplatz in Dessau

In Dessau fand am 10. Oktober der zweite Matching-Marktplatz im Rahmen des Netzwerk21 Kongresses statt. Das Ziel der #howtocooperate Veranstaltung ist, kleine und mittelständische Unternehmen und Umweltorganisationen zu vernetzen und Kooperationen zu fördern. Beim Matching stellten sich die Vertreter_innen von Unternehmen und Umweltorganisationen vor und ebenfalls ihre Gesuche und Angebote. In der anschließenden Netzwerk-Phase tauschten sich die Teilnehmenden bilateral über eine mögliche Zusammenarbeit aus. Hier lesen Sie den vollständigen Bericht.

---

Aus unserem Netzwerk

---

Online: Machen Sie jetzt den Kreislauf-Check für Ihr Unternehmen!

Um herauszufinden, wie kreislauffähig die Produkte und/ oder Dienstleistungen im eigenen Unternehmen sind, hat unser europäischer Dachverband Ecopreneur.eu gemeinsam mit MVO Nederland und WeSustain den Circular Economy Check veröffentlicht. Dieser kann kostenfrei genutzt werden. Die Online-Pilotrunde läuft noch bis zum 1. März 2019.

---

Nachhaltig & Innovativ: Mitgliedsunternehmen sind ausgezeichnet

Gleich mehrere Auszeichnungen haben unsere Mitgliedsunternehmen in den letzten Monaten erhalten. Wir freuen uns mit den Ausgezeichneten über die Wertschätzung ihrer innovativen und nachhaltigen Arbeit! Fünf ISPO Awards wurden VAUDE verliehen. Den „Gründerpreis B2B Nord“ erhielt Niels Christansen für seine inhabergeführte Unternehmensberatung sustaineration. Das ECOINN Hotel am Campus wurde mit dem „Innovationspreis Ausbildung“ der Region Stuttgart ausgezeichnet. Der Fachverlag der Frankfurter Allgemeinen Zeitung verlieh die „institutional Assets Awards“ bei denen unser Mitglied VERKA als Gewinner in der Kategorie „ESG-Implementierung“ hervorging.

---

Crowdfunding: Brunnenbau für solidarische Landwirtschaft

Bereits seit 5 Jahren versorgt die solidarische Landwirtschaft SpeiseGut Menschen in Berlin mit biologisch und lokal angebautem Gemüse und Obst und bewirtschaftet dabei ca. 12 ha Fläche innerhalb des Berliner Stadtgebietes. Die trockenen Sommer der letzten Jahre machen jetzt einen Brunnenbau notwendig. Dafür bittet UnternehmensGrün-Mitglied SpeiseGut im Rahmen einer Crowdfunding-Aktion um Unterstützung.
>> Hier können Sie sich beteiligen <<

---

Veranstaltungen

---

KarmaKonsum Konferenz: Innere Pfade der Nachhaltigkeit

UnternehmensGrün-Mitglied KarmaKonsum feiert das elfte Jahr mit einer zweiten Online-Konferenz unter dem Motto „Innere Pfade der Nachhaltigkeit“. Mit über 30 hochkarätigen Referent_innen aus Wirtschaft, Gesellschaft, Wissenschaft, Politik und Kultur geht es um die Themen achtsam leben, nachhaltig wirtschaften und Wandel gestalten. Die Teilnahme ist kostenlos. Hier können Sie sich anmelden.

18. – 28. November 2018 | Online Konferenz

---

Industrie2030: Rethinking Sustainability & Cooperations!

Das Zentrum für Industrie und Nachhaltigkeit (ZIN) an der Provadis Hochschule adressiert in seinem Industrie2030-Fachdialog „Rethinking Sustainability & Cooperations!“ die Zukunftsfrage, wie nachhaltiger Wandel durch neue Kooperationsformen und alternative Kompetenzprofile beschleunigt werden kann. UnternehmensGrün-Geschäftsführerin Katharina Reuter wird eine der Keynotes halten und gemeinsam mit Labl e.V. Frankfurt den Workshop „Wie können kleine und mittelständische Unternehmen als Katalysator für Nachhaltigkeit fungieren?“ anbieten. Registrierung unter www.industrie2030.de

27. November 2018 | 10.30 – 15.00 Uhr | Provadis Campus / Industriepark Höchst, Frankfurt/Main

---

Design Thinking für Nachhaltigkeit: Vergünstige Teilnahme für Mitglieder

Die KarmaKonsum Akademie stellt in einem eintägigen Workshop die Innovationsmethode „Design Thinking für Nachhaltigkeit“ vor. Der Workshop gibt einen Überblick über die methodischen Grundlagen und fundierte Einblicke in die Entwicklung von Innovationen, die Nachhaltigkeitskriterien gerecht werden. In Kleingruppen wird die Methode an realen betrieblichen Herausforderungen angewandt. UnternehmensGrün-Mitglieder können sich bei Interesse für einen 20%-Rabatt bei uns in der Geschäftsstelle melden. Anmeldung

27. November 2018 | 10.00 – 16.30 Uhr | Alanus Hochschule, Bonn/Alfter

---

Kooperation im Zeichen der SDGs: Workshop mit Partnerschaften2030

Für die Erreichung der Sustainable Development Goals (SDGs) sind Kooperationen gefordert. Konkret benennt SDG 17 „Partnerschaften zur Erreichung der Ziele.“ Regierungen, die Zivilgesellschaft und Unternehmen müssen gemeinschaftlich zu einer nachhaltigen Entwicklung beitragen. Am 28.11. wird in einem Workshop von UnternehmensGrün und Partnerschaften2030 diskutiert, ob die Erweiterung des Projekts „SDGs praxisnah umsetzen“ zu einer Multi-Akteurs-Partnerschaft sinnvoll wäre und welche Chancen sich für Unternehmen ergeben. Der Eintritt ist kostenfrei. Anmeldung unter freese[@]unternehmensgruen.de.

28. November 2018 | 10.30 – 16.30 Uhr | Hotel Rossi, Berlin

---

Exklusiv für Mitglieder: Nachhaltigkeit in der Finanzanlage

Die UnternehmensGrün-Mitglieder Hannoversche Kassen, VERKA Pensionskasse und GLS Bank beleuchten spannende Themen der nachhaltigen Finanzanlage, u.a.: Die Bedeutung von Sustainable Finance, EU-Initiativen, was sind hellgrüne, was dunkelgrüne Anlagen, welche Zielkonflikte gibt es? Die Veranstaltung ist ein Angebot an die Mitglieder von UnternehmensGrün, den Expertinnen und Experten auf den Zahn zu fühlen, verbunden mit der konkreten Frage: Wie kann ich als nachhaltiges Unternehmen auch bei der betrieblichen Altersvorsorge Nachhaltigkeit mitdenken? Programm und Anmeldung

22. Januar 2019 | 16.30 – 20.00 Uhr Ort: GLS Bank Berlin, Schumannstraße 10, 10117 Berlin

---

Biolebensmittel Camp 2019: Vorverkauf gestartet

„Zeit für Lichtblicke, Geistesblitze, Sternstunden“ – unter diesem Motto findet am 16. und 17. März 2019 in Fulda das Biolebensmittelcamp statt. Der Fokus der Veranstaltung liegt auf den positiven Entwicklungen der Bio-Branche, welche Herausforderungen dennoch bestehen und möchte Mut für neue Ideen und Innovationen machen. Nun ist der Vorverkauf gestartet. Programm und Anmeldung

16. – 17. März 2019 | Morgensternhaus, Fulda

---

Neue Mitglieder

---

Innovationsgeist: Mitwachsende Kinderkleidung & das erste echte Biogummiband

CHARLE vertritt klare Prinzipien und verfolgt große Ideen. Das Berliner Modelabel produziert Kindermode aus Naturtextilien. Der besondere Clou: die Kleidungsstücke wachsen mit. Innovationsgeist zeigte CHARLE aber nicht nur im bestehenden Unternehmenskonzept, sondern auch in der Entwicklung neuer Produkte. Denn Mandy Geddert ist Pionierin für Biobänder aus eigener Produktion, die sie inzwischen weltweit vertreibt.

>> Lesen Sie hier das Interview mit Mandy Geddert! <<

Jede gute Idee braucht Menschen, die sie mit Leidenschaft umsetzen. Kindermode ist erst dann gut, wenn sie sich im Alltag bewährt. Deshalb wird jedes T-Shirt, jedes Kleid und jede Hose von Kindern Probe getragen, ehe sie in das Sortiment aufgenommen werden. CHARLE verarbeitet ökologisch und fair produzierte Naturfasern, die mindestens dem Global Organic Textil Standard (GOTS) entsprechen. Das Unternehmen setzt auf einen persönlichen Draht zu den Produzenten und Lieferanten in Deutschland und Österreich. Denn Vertrauen ist die Grundlage aller guten Partnerschaften. 

---

CO2-Bepreisung: Klimaabgabe für fossile Energieträger

Der CO2 Abgabe e.V. ist eine Gruppe von bislang rund 850 Unternehmen, Verbänden, Kommunen und Einzelpersonen, die für eine wirksame Lenkungsabgabe auf Treibhausgase (CO2 u.a.) eintritt, um die zahlreichen Umlagen und Steuern auf Energie in Deutschland am Klimaschutz neu auszurichten. Dazu setzt sich der Verein für eine verursachergerechte, sozialverträgliche und technologieoffene Umsetzung ein, die Bürokratie abbaut sowie Planungssicherheit und Innovationen fördert. Da UnternehmensGrün seit vielen Jahren für einen ehrlichen und fairen CO2-Preis kämpft, ist der Verband auch Mitglied des CO2 Abgabe Vereins.

---

Ideen bewegen: Agentur für Bewusstseinswandel

Als Content Manufaktur für audiovisuelle Medien konzipieren und produziert dasprogramm vielseitige Formate, informative Podcasts und Influencer-Kampagnen. Die Agentur bewegt Ideen für das Gute im digitalen Wandel. Seit 2009 berät dasprogramm Unternehmen, Verbände, Parteien und NGOs zu Onlinekommunikation und der Kreation einer einheitlichen Bildsprache, ihrer Visual Identity. Eine fundierte Auseinandersetzung mit komplexen Nachhaltigkeitsthemen in Bereichen wie Green Filmmaking, Good Campaigning, soziale Gerechtigkeit und Gleichstellung ist zentraler Bestandteil der Leistungen der Agentur.

---

Gesundheitsmanagement: Nachhaltig gesünder

Katja Cordts-Sanzenbachers Leidenschaft ist es, Privat- und Unternehmenskund_innen dabei zu unterstützen, einen nachhaltig gesünderen Lauf-, Arbeits- und Lebensstil zu entwickeln. Unter dem Label Laufwärts ist die Dipl.-Psychologin, Dipl.-Betriebswirtin und Laufexpertin als Coach, Trainerin, Dozentin und Autorin aktiv. Ihr Angebot reicht von der Gesundheitsanalyse und -beratung über Coaching und Workshops. Dabei ist ihr Nachhaltigkeit ein Herzensanliegen – ob bei der Auswahl des Strom- und Internetanbieters, beim Kauf von Büromaterial und Laufbekleidung oder dem Einsatz nachhaltiger Moderationsmaterialien und bio-veganer Seminarverpflegung.

---

In eigener Sache

---

Verstärkung in unserer Geschäftsstelle

Anne Freese absolvierte den MA Nachhaltigkeits- und Qualitätsmanagement in Berlin und den Bachelor International Communication in Groningen (NL). Nach einiger Zeit im E-Commerce übernahm sie im Impact Management eines Sozialunternehmens Verantwortung. Anne unterstützt UnternehmensGrün als Referentin für Kommunikations- und Öffentlichkeitsarbeit und in den Projekten „SDGs praxisnah umsetzen“ und „Netzwerk Grüne Arbeitswelt“.

Marit Gersen hat nach einem Auslandsaufenthalt für ein Praktikum in der Entwicklungszusammenarbeit ihr Masterstudium an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung in Eberswalde aufgenommen. Im Rahmen des Praxissemesters des MA-Programms ist sie nun bei UnternehmensGrün und unterstützt hier unter anderem mit einem Projekt für den Arbeitskreis Energie. Ihren Bachelor in Volks- und Betriebswirtschaftslehre absolvierte sie an der Universität Potsdam und schloss vorab eine kaufmännische Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau ab.

---

Termine:

12. – 18. November | Gründerwoche, deutschlandweit

18. – 28. November | Karma Konsum, Online Konferenz

26. November | UnternehmensGrün-Stammtisch, Frankfurt/Main

27. November | Industrie 2030, Frankfurt/Main

27. November | Design Thinking für Nachhaltigkeit, Bonn/Alfter

28. November | Kooperation im Zeichen der SDGs, Berlin

4. Dezember | Storytelling für die grüne Arbeitswelt, Online Webinar

22. Januar | Nachhaltige Geldanlagen, Berlin

 

Haben wir was verpasst? Gibt es nachhaltige News aus Ihrem Unternehmen? Schreiben Sie uns an freese[@]unternehmensgruen.de

---

Informationen zur Mitgliedschaft UnternehmensGrün unterstützen

---

---