Unsere Projekte

In seiner mehr als zwanzigjährigen Verbandsgeschichte hat UnternehmensGrün eine Reihe von Projekten angestoßen, durchgeführt und begleitet. Im Archiv Publikationen finden Sie die abgeschlossenen Projekte. Hier geben wir einen Überblick über aktuelle Initiativen des Verbandes:

Ecopreneur.eu

UnternehmensGrün hat im Januar 2015 gemeinsam mit Partnerorganisationen aus Frankreich und Österreich das europäische Netzwerk ECOPRENEUR.EU gegründet. Gemeinsam werden wir auf europäischer Ebene politische Lobbyarbeit für eine Umgestaltung der Wirtschafts-, Umwelt- und Energiepolitik im Sinne der Nachhaltigkeit machen. ECOPRENEUR.EU fördert soziale Innovationen in den Unternehmen. Im Fokus steht eine regionale, auf kleine und mittlere Unternehmen ausgerichtete Wirtschaftsstruktur.

Umweltprofis von Morgen

Das im Jahr 2008 als UN-Dekaden-Projekt “Bildung für nachhaltige Entwicklung” ausgezeichnete und in seiner Pilotphase durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt geförderte in der ökologisch ausgerichteten Berufsbildung verankerte Projekt  “Umweltprofis von Morgen” fördert bei Schüler_innen und Auszubildenden (Juniorinnen und Junioren) unternehmerisches Denken und Handeln unter dem Leitbild nachhaltigen Wirtschaftens. Es vermittelt ihnen bereits vor Berufseintritt ein Verständnis über die Vereinbarkeit von Wirtschaft, Umwelt und sozialer Gerechtigkeit.

mach Grün! Berufe entdecken und gestalten

Das Verbundprojekt “mach Grün!” wird im Rahmen des ESF-Bundesprogramms des BMUB „Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung befördern. Über grüne Schlüsselkompetenzen zu klima- und ressourcenschonendem Handeln im Beruf (BBNE)“ durchgeführt. Das Projekt bietet jungen Menschen zwischen 14 und 25 Jahren Erlebnisräume zur Erkundung des „Greenings“ der Berufe. Im Zentrum stehen Workcamps zur Berufsorientierung, Wettbewerbe und ein Grüner Gipfel. Konkrete Erfahrungen in Unternehmen, mit interessanten Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Praxis helfen Jugendlichen, ihre eigene Potentiale zu erkennen.

Studie: "Greening der Berufe und nachhaltige Arbeitswelt"
StartGreen@School

StartGreen@School stärkt die nachhaltige Gründungskultur an Schulen. Damit setzt das Projekt Impulse für mehr grüne Gründungen und eine stärkere Nachhaltigkeitsorientierung in den Unternehmen.

Orientierungscluster Grüne Berufe

Durch das Projekt “Orientierungscluster Grüne Berufe” werden Orientierungsangebote für Schülerinnen und Schüler geschaffen, die den Weg für eine grüne Ausbildung oder einen grünen Beruf ebnen.

ECOPRENEUR.EU


Ecopreneur_Logo_RGBUnternehmensGrün hat im Januar 2015 gemeinsam mit Partnerorganisationen aus Frankreich und Österreich das europäische Netzwerk ECOPRENEUR.EU gegründet. Gemeinsam werden wir auf europäischer Ebene politische Lobbyarbeit für eine Umgestaltung der Wirtschafts-, Umwelt- und Energiepolitik im Sinne der Nachhaltigkeit machen. ECOPRENEUR.EU fördert soziale Innovationen in den Unternehmen. Im Fokus steht eine regionale, auf kleine und mittlere Unternehmen ausgerichtete Wirtschaftsstruktur.

Die Gründungsmitglieder tragen in ihren Ländern seit vielen Jahren aktiv zur politischen Willensbildung bei. ECOPRENEUR.EU wird von Unternehmerinnen und Unternehmern getragen, die die Verantwortung für Wirtschaft, Umwelt und Gesellschaft verbindet. Gemeinsam setzen sie Akzente für eine nachhaltige Wirtschaftspolitik.

Mehr zur europäischen Vernetzung von UnternehmensGrün

Umweltprofis von Morgen


Das Projekt!

Umweltprofis von morgen! Unsere Projekte im Bereich „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ bieten jungen Menschen die Möglichkeit, schulbegleitend an einer eigenen Aufgabenstellung in einem nachhaltigen Unternehmen zu arbeiten. Dadurch ergibt sich für die TeilnehmerInnen ein grundlegendes Verständnis von der Verantwortung für ökonomische, ökologische und soziale Ziele in der Wirtschaft. Aber auch die Herausforderungen im unternehmerischen Alltag gehören zu den Erfahrungen. Für die Praxispartner aus der Wirtschaft ergeben sich neue Sichtweisen, die die TeilnehmerInnen in die Unternehmen einbringen – ein Ansatz also, von dem Schulen, Unternehmen und junge Menschen gleichermaßen profitieren.

Neben der praktischen Projektbearbeitung im Unternehmen bieten wir für die Umweltprofis von morgen im Rahmen von verschiedenen Fachworkshops vertieftes Wissen im Themenbereich nachhaltiges Wirtschaften an. Diese Konzeption flankiert u.a. die Nachhaltigkeitsstrategie des Landes Baden-Württemberg. Infos

Nach Abschluss des Projekts und erfolgreicher Teilnahme bekommen die Umweltprofis von morgen ihre Nachhaltigkeitsurkunden überreicht. Diese Urkunde steht für die Profilierung der TeilnehmerInnen im Bereich Nachhaltigkeit und stärkt diese Ausrichtung für den weiteren beruflichen Weg.

Hier geht es zur Website

Umweltprofis von Morgen auf Facebook

Stimmen zum Projekt

mach Grün! Berufe entdecken und gestalten


mach GrünDas Verbundprojekt wird im Rahmen des ESF-Bundesprogramms des BMUB „Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung befördern. Über grüne Schlüsselkompetenzen zu klima- und ressourcenschonendem Handeln im Beruf (BBNE)“ durchgeführt. Partner sind LIFE e.V., VSB gGmbH, Frauennetzwerk zur Arbeitssituation e.V. und UnternehmensGrün. Das Projekt bietet  jungen Menschen zwischen 14 und 25 Jahren Erlebnisräume zur Erkundung des „Greenings“ der Berufe. Im Zentrum stehen Workcamps zur Berufsorientierung, Wettbewerbe und ein Grüner Gipfel. Konkrete Erfahrungen in Unternehmen, mit interessanten Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Praxis helfen Jugendlichen, ihre eigene Potentiale zu erkennen. Für die Teilnehmenden gibt es vielfältige Berufsfelder zu entdecken: Mobilität und Stadtentwicklung, Küsten- und Gewässerschutz, Wind- und Sonnenenergie, Hausbau oder die Welt der Kunststoffe. Mit dem Unternehmensverband UnternehmensGrün ist Praxisnähe garantiert. Drei erfahrene Bildungsträger sichern die hohe Qualität der angebotenen Maßnahmen.

UnternehmensGrün übernimmt im Verbundprojekt die Ausarbeitung der Vorstudie „Greening der Berufe“. Mit der Studie wird sowohl jungen Menschen eine Orientierung zu nachhaltigen (grünen) Jobs aufgezeigt als auch die Potenziale, die im Greening traditioneller Berufsfelder liegen. Teil der Studie sind Interviews mit bereits engagierten Unternehmen und die Darstellung nachhaltiger Arbeitsfelder in ausgewählten Branchen. UnternehmensGrün beruft außerdem den Beirat ein, koordiniert und begleitet dessen Arbeit. Der Beirat gibt Inputs aus Sicht der Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verbänden und begleitet kritisch das Projektdesign und die Weiterentwicklung.

Daneben fungiert UnternehmensGrün, Bundesverband der grünen Wirtschaft, als Kontaktstelle zu den Wirtschaftsunternehmen, bringt seine Print- und Online-Medienkooperationen in das Projekt ein und übernimmt die Konzeption, Koordination und Erstellung von Videobeiträgen ausgewählter Unternehmen, die Produkte und Prozesse im Unternehmen vorstellen. Gleichzeitig sollen Unternehmer_innen für den Austausch im Projekt gewonnen werden.

Das Projekt „mach Grün! Berufe entdecken und gestalten“ wird im Rahmen des ESF-Bundesprogramms „Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung befördern. Über grüne Schlüsselkompetenzen zu klima- und ressourcenschonendem Handeln im Beruf – BBNE” durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Hier geht es zur Website

Zur Studie "Greenning der Berufe"

StartGreen@School


StartgreenAtSchool_RGBStartGreen@School wird die Nachhaltigkeitsausrichtung bestehender Schülerfirmen sowie die Gründung nachhaltiger Schülerfirmen fördern. Zudem werden Angebote zur Förderung der Kompetenz pädagogischer Fachkräfte für nachhaltiges Unternehmertum gemacht und Schulen mit nachhaltig wirtschaftenden Unternehmen und grünen Start-ups vernetzt. Durch diese Vernetzung werden junge Menschen motiviert, nach der Schulzeit ein nachhaltig wirtschaftendes Unternehmen zu gründen.

Neben einer Sensibilisierung für den Klimaschutz stehen auf Seiten der Schüler_innen das aktive Handeln und die Erfahrung von Selbstwirksamkeit im Vordergrund. Für die Etablierung einer nachhaltigen Gründungskultur in Schulen sind zusätzlich weitere Kompetenzen in den Feldern Öffentlichkeitsarbeit und Projekt- und Businessplanung notwendig, die die Schüler_innen vermittelt bekommen und direkt einsetzen. So werden Aspekte der Umweltbildung, eine messbare Einsparung von Treibhausgasemissionen und die praktische Anwendung von lebensnahen ausbildungs- und berufsrelevanten Kompetenzen verbunden.

Zu den Projektpartnern gehören UnternehmensGrün e.V., das Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit gGmbH, Institut Futur der FU Berlin und BildungsCent e.V.

StartGreen@School ist am 01.10.2016 gestartet und läuft bis zum 30.09.2019. Das Projekt wird aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) und des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit gefördert.

Zur Website

Projektflyer

Orientierungscluster Grüne Berufe


Der Aufbau einer nachhaltigen und klimafreundlichen Wirtschaft ist kein Projekt für Einzelkämpfer_innen. Nur mit vereinten Kräften und zahlreichen grünen Fachleuten lässt sich in Deutschland eine Green Economy etablieren. Um dafür zukünftige Fachkräfte zu begeistern, informieren einzelne Institutionen, Verbände und Unternehmen Jugendliche bereits heute über grüne Berufe. Diese vielfältigen Orientierungsangebote möchte UnternehmensGrün e.V. in Kooperation mit der Zeitbild Stiftung und dem Wissenschaftsladen (WILA) Bonn e.V. bündeln und den Grundstein für ein bundesweites Netzwerk der grünen Berufsorientierung legen.

Ansatzpunkt des Projekts ist, dass trotz einzelner Initiativen die grünen Berufe bei der Ausbildungs- und Berufswahl der meisten Schülerinnen und Schüler bisher kaum Berücksichtigung finden. Dadurch fehlen jetzt und in Zukunft entsprechende Fachkräfte. Grund ist jedoch nicht fehlendes Interesse der Jugendlichen, sondern eine unzureichende Vermittlung von Informationen. Zum einen ist das Thema in der institutionellen Berufsorientierung häufig unterrepräsentiert, zum anderen fehlt ein systematischer Überblick zu bereits bestehenden Orientierungsangeboten und Projekten im Rahmen des grünen Arbeitsmarkts.

Netzwerken im Online-Portal

Hier soll eine webbasierte Gesamtübersicht Abhilfe schaffen. Auf dieser Plattform werden schulische und unternehmensbezogene Orientierungsangebote in Deutschland zusammengetragen, aber auch außerschulische Lernorte und regionale Bildungsangebote verzeichnet. Außerdem soll den Nutzer_innen ein multimediales Infoangebot zur Verfügung stehen. Darüber hinaus werden nach ausgewiesenen Qualitätskriterien Materialien zur Unterrichts- und Seminargestaltung zusammengestellt, die kostenlos zur Verfügung stehen und über ein Online-Tool bewertet werden können.

Um ein möglichst vollständiges Bild deutschlandweiter Orientierungsmöglichkeiten für grüne Berufe zu erhalten, sind entsprechende Akteure aufgerufen, sich am Aufbau und der ständigen Weiterentwicklung des Online-Portals zu beteiligen. Hierzu gehören einschlägige Fachinstitutionen, Vertreter_innen grüner Pilotvorhaben, schulische und außerschulische Bildungsakteure, aber auch Ausbildungs-, Studien- und Berufsberater_innen sowie Unternehmen und Verbände mit grünen Orientierungsangeboten.

Workshops und Konferenzen geplant

Durch die Platzierung der unterschiedlichen Angebote werden die bisher eher vereinzelten und zum Teil sehr themenspezifischen Initiativen und Projekte in Deutschland sichtbarer gemacht. Zugleich entsteht so ein bundesweites Netzwerk der grünen Berufsorientierung, das sich nicht nur virtuell zu einem „Cluster der grünen Berufsorientierung“ formiert, sondern auch im Rahmen von Workshops und Jahreskonferenzen zusammenkommen kann. Aus diesem Netzwerk heraus können sich neue Kooperationsmöglichkeiten finden, um weitere Projekte anzustoßen und das Themenfeld der grünen Berufe für eine zukünftige Green Economy weiter auszubauen.

Projektpartner Projektträger Förderer Orient Green



















Förderkennzeichen: 03KF0086A

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!