Vom 14. – 17. Februar heißt es wieder „Der Biohandel trifft sich zur Bio-Messe“ im Messezentrum Nürnberg. Die BIOFACH ist der Ort, an dem Menschen ihre Leidenschaft für Bio-Lebensmittel und den Bio-Markt teilen, sich kennenlernen und austauschen. Zur BIOFACH 2018 werden 2.950 Aussteller und über 50.000 Besucher (inkl. VIVANESS) aus dem nationalen und internationalen Bio-Lebensmittelsektor erwartet.

UnternehmensGrün ist, wie bereits 2017, mit eigenem Stand (Halle 7, Stand 7-770) vertreten und richtet gemeinsam mit dem enorm Magazin die Veranstaltung „Jetzt seid ihr dran. Nachfolge der Biobranche“ aus. Das Panel besteht aus Pionier_innen und Expert_innen der Biobranche:

Die Moderation der Veranstaltung übernimmt Katharina Reuter, Geschäftsführerin von UnternehmensGrün. Es wird u.a. um die Frage gehen: „Was wird aus den Werten der Bio-Pionier_innen, wenn sie die Geschäfte übergeben?“ Biofach, Raum Kiew – NCC Ost, 16. Februar, 10:00 Uhr

Außerdem auf der BIOFACH: Eine Veranstaltung von unserem Mitgliedsunternehmen GLS Bank. Bei „Bio vom Fach: Zeig Deine Idee! Der GLS Bank Pitch 2018 – Bio Idee trifft auf Investoren“ haben Unternehmer_innen die Möglichkeit ihre innovative Geschäftsidee erstmals beim GLS Bank-Pitch zu präsentieren. Dafür werden Kandidat_innen gesucht, die sich der Öffentlichkeit vorstellen und eine Finanzierung gewinnen wollen. Die Bewerbung zum GLS Bank-Pitch kann hier heruntergeladen werden. Katharina Reuter moderiert die Veranstaltung gemeinsam mit Axel Schmidt, Projektleiter Crowdfunding GLS Bank. Biofach, Raum Oslo – NCC Ost, 15. Februar, 17:00 Uhr

Bei der Veranstaltung „Förderung nachhaltiger Kaufentscheidungen – eine lösungsorientierte Diskussionsrunde“ geht es um die Frage, wie Verbraucher_innen als mündige Entscheidende zu nachhaltigen Kaufentscheidungen geführt werden können. Was braucht es aus Sicht von Hersteller_innen, der Wirtschaft, aus Sicht des Verbandes UnternehmensGrün, eines Marktforschungsinstitutes und aus der Sicht des Fachhandels? Ausgerichtet wird das Panel von unserem Mitglied Gesellschaft für angewandte Wirtschaftsethik (GfaW). Sophie v. Lilienfeld-Toal, Geschäftsführerin und Gründerin der GfaW, führt durch die Veranstaltung und bittet Expert_innen aus verschiedenen Bereichen, u.a. Katharina Reuter, über ihre Sicht auf das Potential nachhaltiger Produkte und Dienstleistungen zu sprechen. Biofach, Raum Riga – NCC Ost, 14. Februar, 12:00 Uhr