Straßburg, Paris, Berlin (11.4.2017): Vertreter_innen der grünen Wirtschaft in Deutschland und Frankreich vereinbaren grenzübergreifende Kooperation. In einem ersten Netzwerkprojekt werden sich künftig nachhaltige Unternehmen aus der Region Oberrhein austauschen.

Der französische Unternehmerverband Entreprendre Vert und UnternehmensGrün e.V., der deutsche Bundesverband der grünen Wirtschaft, haben ein erstes gemeinsames, grenzüberschreitendes Projekt gestartet. Die beiden Gründungsmitglieder von Ecopreneur.eu arbeiten auf europäischer Ebene in Brüssel schon länger zusammen.

Im Rahmen des Projektes werden im Eurodistrikt Strasbourg-Ortenau Networking-Events (sog. „Afterworks“ in z.B. Erstein, Lahr, Kehl, Strasbourg, Schiltigheim, Offenburg) organisiert, in denen deutsche und französische Unternehmer_innen und Arbeitnehmer_innen die Möglichkeit haben, Expertenvorträge zu hören, miteinander ins Gespräch zu kommen und sich über Themen wie z. B. grenzüberschreitende Mobilität, nachhaltiges Bauen und Stadtplanung sowie digitale Medien auszutauschen. Die Veranstaltungen finden zweisprachig statt. Das Projekt wird vom Eurodistrict Strasbourg-Ortenau unterstützt.

Eine Pressekonferenz in Strasbourg mit Vertretern der elsässischen Presse und Eurodistrict, Unternehmensmitgliedern beider Verbände –  L’Institut de Recherche et d’Expertise Scientifique (IRES), Gerold Weber GmbH, Michael Jemming, Präsident des Collège National des Architectés Experts auprès des Tribunaux GmbH sowie Andree Buchmann, Gerd Baumer und Frédéric Benhaim von Entreprendre Vert und Juliane Reiber von UnternehmensGrün e.V./Ecopreneur.eu bildete den Auftakt des Netzwerk-Projektes.

Andree Buchmann: „Mit diesem Projekt möchten wir die direkte und fachliche Kooperation der nachhaltigen Unternehmen im Elsass und in Baden fördern. Ein erfolgreiches Europa muss durch die Menschen geformt werden, nicht nur durch die Institutionen. Das bedeutet auch, die Sprache des Nachbarn zu verstehen, zu kooperieren und im Alltag miteinander verbunden zu sein.“

Für die erste Netzwerk-und Kooperationsveranstaltung trafen sich Entreprendre Vert und UnternehmensGrün für eine Betriebsbesichtigung bei dem UnternehmensGrün Mitglied Gerold Weber GmbH. Das Unternehmen ist ein Solar- und Heizungsfachbetrieb, das auf Solarwärme- und Holzheizungen, Solarstromanlagen und Blockheizkraftwerke spezialisiert ist. Seit über 20 Jahren ist das Unternehmen im Bereich der Erneuerbaren Energien zuhause. Besichtigt wurde das Betriebsgelände mit Blockheizkraftwerk und Hackschnitzelanlage.


Kontakt:

Juliane Reiber, UnternehmensGrün e.V. reiber[at]unternehmensgruen.de ,+49 (0) 30 325 99 683